Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Webseiten. Nachfolgend möchten wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten gem. Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren.

Verantwortlicher

Verantwortlich für die nachfolgend dargestellte Datenerhebung und -verarbeitung ist die
Ärztekammer Hamburg
Weidestraße 122b
22083 Hamburg
Tel: 040 202299–0
E-Mail: post@aekhh.de

Speicherung der IP-Adresse

Wir speichern die von Ihrem Webbrowser übermittelte IP-Adresse streng zweckgebunden für die Dauer von sieben Tagen, in dem Interesse, Angriffe auf unsere Webseiten erkennen, eingrenzen und beseitigen zu können. Nach Ablauf dieser Zeitspanne löschen bzw. anonymisieren wir die IP-Adresse. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Nutzungsdaten

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, werden auf unserem Webserver temporär sogenannte Nutzungsdaten zu statistischen Zwecken als Protokoll gespeichert, um die Qualität unserer Webseiten zu verbessern. Dieser Datensatz besteht aus
• der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde,
• dem Namen der Datei,
• dem Datum und der Uhrzeit der Abfrage,
• der übertragenen Datenmenge,
• dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden),
• der Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers,
• der IP-Adresse des anfragenden Rechners, die so verkürzt wird, dass ein Personenbezug nicht mehr herstellbar ist.
Die genannten Protokolldaten werden nur anonymisiert gespeichert.

Datensicherheit

Um Ihre Daten vor unerwünschten Zugriffen möglichst umfassend zu schützen, treffen wir technische und organisatorische Maßnahmen. Wir setzen auf unseren Seiten ein Verschlüsselungsverfahren ein. Ihre Angaben werden von Ihrem Rechner zu unserem Server und umgekehrt über das Internet mittels einer TLS1.2-Verschlüsselung übertragen. Sie erkennen dies daran, dass in der Statusleiste Ihres Browsers das Schloss-Symbol geschlossen ist und die Adresszeile mit https:// beginnt.

Cookies

Auf unseren Webseiten nutzen wir Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert und ausgelesen werden können. Man unterscheidet zwischen Session-Cookies, die wieder gelöscht werden, sobald Sie ihren Browser schließen und permanenten Cookies, die über die einzelne Sitzung hinaus gespeichert werden. Cookies können Daten enthalten, die eine Wiedererkennung des genutzten Geräts möglich machen. Teilweise enthalten Cookies aber auch lediglich Informationen zu bestimmten Einstellungen, die nicht personenbeziehbar sind.

Wir nutzen auf unseren Webseiten Session-Cookies und permanente Cookies. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO und in dem Interesse die Benutzerführung zu optimieren bzw. zu ermöglichen und die Darstellung unserer Webseite anzupassen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent. Sie können Cookies zudem jederzeit über die entsprechende Browsereinstellung löschen und das Setzen neuer Cookies verhindern. Bitte beachten Sie, dass unsere Webseiten dann ggf. nicht optimal angezeigt werden und einige Funktionen technisch nicht mehr zur Verfügung stehen.

Webanalysetool Matomo

Zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Webseiten erstellen wir pseudonyme Nutzungsprofile mit Hilfe des Webanalysetools Matomo. Matomo verwendet Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert und von uns ausgelesen werden können. Auf diese Weise sind wir in der Lage, wiederkehrende Besucher zu erkennen und als solche zu zählen. Eine Speicherung der ungekürzten IP-Adresse erfolgt nicht. Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO bzw. § 15 Abs. 3 TMG und in dem Interesse zu erfahren, wie häufig unsere Webseiten von unterschiedlichen Nutzern aufgerufen wurden.

Sie können der Verarbeitung jederzeit widersprechen. Klicken Sie dazu bitte das folgende Kästchen an. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, hat dies allerdings zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Widerruf der Datenerfassung durch Matomo


Barcodebestellungen

Wir speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten (Name, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse), die Sie uns im Laufe eines Bestellvorganges übermitteln auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bestellungen. Diese werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht. Ihre E-Mail-Adresse nutzen wir dabei für Mitteilungen zum Stand Ihrer Bestellung.

Kursbuchung

Sie können sich über unsere Webseiten für verschiedene Fortbildungsveranstaltungen anmelden. Wir speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns im Laufe einer Buchung übermitteln auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO ausschließlich zur Abrechnung und Organisation einschließlich Erstellung der Teilnahmebescheinigung des Kurses. Diese werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (in der Regel 10 Jahre) gelöscht.

Online-Anerkennung von Fortbildungsveranstaltungen

Sie können über unsere Webseiten Fortbildungsveranstaltungen online anmelden. Hierfür müssen Sie sich zunächst registrieren, d.h. ein Veranstalterkonto anlegen. Wir erheben Ihre Firmenbezeichnung, Name und Vorname des Ansprechpartners, Adresse, Telefon, -fax sowie E-Mail-Adresse auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Sie erhalten per E-Mail ein Passwort, mit dem Sie sich unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse für die Online-Anerkennung von Fortbildungsveranstaltungen anmelden können. Wir speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns mit der Anmeldung übermitteln, ausschließlich für die Anerkennung und Bewertung der Fortbildungsveranstaltung. Diese werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Fortbildungspunktekonto im Mitgliederportal auf HamburgGateway

Wenn Sie Mitglied der Ärztekammer Hamburg sind und das Fortbildungspunktekonto im Mitgliederportal nutzen möchten, müssen Sie sich zuvor im HamburgService für Bürgerinnen und Bürger registrieren. Wenn Sie bereits ein Benutzerkonto im HamburgService besitzen, können diese Zugangsdaten verwendet werden. Detaillierte Informationen zur Registrierung finden Sie hier:
https://stage.gateway.hamburg.de/HamburgGateway/FVP/FV/BasisHilfe/HilfeA-Z.Aspx#RegistrieungBuerger

Nach der Anmeldung im HamburgService ist eine zweite Anmeldung für den Mitgliederbereich erforderlich. Der hierfür benötigte Zugangscode muss über einen Weblink bei der Ärztekammer Hamburg bestellt werden und wird per Post an Sie übersandt. Zur Generierung des Zugangscodes erheben wir Ihre Einheitliche Fortbildungsnummer (EFN) und Ihr Geburtsdatum auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Die Daten werden zur Erstellung eines Benutzerkontos zusammen mit einem benutzerspezifischen Pseudonym (GUID) sowie Bestelldatum/ und Uhrzeit vom HamburgService zwischengespeichert und verschlüsselt (Transportverschlüsselung mit TLS 1.2) an die Ärztekammer Hamburg übertragen. Die Löschung der Daten im HamburgService erfolgt unmittelbar nach erfolgreicher Übertragung. Für alle Nutzer des Mitgliederportals werden die folgenden Fortbildungspunktekontendaten täglich verschlüsselt (Transportverschlüsselung mit TLS 1.2) an den HamburgService übertragen: Beginn, Ende Ort, Titel, Nummer, Kategorie, Punkte. Die Löschung Ihrer Daten im Mitgliederportal erfolgt automatisch nach Beendigung der Mitgliedschaft bei der Ärztekammer Hamburg oder auf schriftliche Anforderung. Die Eingabe ungültiger Zugangscodes führt nach dem 3. Fehlversuch zur 24-stündigen Sperrung des Zugangs zum Mitgliederportal. Zur Fehlerklärung werden die folgenden Daten in einem automatisierten maschinellen Verfahren verschlüsselt an die Ärztekammer Hamburg übertragen:
HamburgService-Benutzername / IP-Adresse / Datum und Uhrzeit des Login-Versuches, der den Fehler ausgelöst hat. Die Löschung dieser Daten im HamburgService erfolgt unmittelbar nach erfolgreicher Übertragung. Bei der Ärztekammer Hamburg werden diese Daten zur Fehlerklärung gespeichert und unverzüglich gelöscht, sobald der Fehler geklärt ist.

Kontakt

Sie haben die Möglichkeit, mit uns in Kontakt zu treten. Angaben, die Sie uns im Rahmen der Kontaktaufnahme mitteilen, verwenden wir auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO in dem Interesse,  Ihr Anliegen möglichst unkompliziert und schnell beantworten bzw. bearbeiten zu können. Ihre Daten werden nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet und unverzüglich gelöscht, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unsererseits bestehen. Eine Weitergabe an Dritte, z.B. Gerichte oder Behörden, erfolgt nur, sofern es für die Bearbeitung im Rahmen unserer gesetzlichen Aufgaben nach § 6 des Hamburgischen Kammergesetzes für die Heilberufe erforderlich ist. Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer per Kontaktformular übermittelten Daten widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die eingangs genannte E-Mail-Adresse.

Datenempfänger

Wir übermitteln Ihre Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO an Dienstleister, die uns beim Betrieb unserer Webseiten und der damit zusammenhängenden Prozesse unterstützen (Auftragsverarbeiter). Unsere Dienstleister sind uns gegenüber streng weisungsgebunden und entsprechend vertraglich verpflichtet. Folgende Dienstleister setzen wir ein: domainfactory GmbH.

Ausführliche Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von domainfactory finden Sie zudem unter: www.df.eu/de/datenschutz

Eine Übermittlung von Daten an Dritte im Sinne des Art. 4 Ziff. 10 DSGVO erfolgt nicht.

Ihre Rechte als Nutzer

Bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Webseitennutzer bestimmte Rechte

1. Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)
Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

2. Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO)
Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.
Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung, ob unsere berechtigten Interessen gegenüber den Ihren überwiegen.

4. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

5. Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)
Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten gegenüber überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Gabriela Thomsen
Ärztekammer Hamburg
Weidestraße 122 b
22083 Hamburg
Tel: 040 202299-0
E-Mail: post@aekhh.de
www.aerztekammer-hamburg.org