Aktuelle Veranstaltungen

Hier finden Sie Veranstaltungen auf die wir Sie gesondert aufmerksam machen wollen, Veranstaltungsprogramme sowie Informationen und Links „rund“ um die Fortbildung und die Fortbildungsakademie.

Curriculum Medizinische Begutachtung - Modul I (ab 08.02.2024)

Leitung
Dr. med. Barbara Mörchen
Invalidenversicherung (IV) Bern

Inhalte
In Modul I der „Medizinischen Begutachtung“ vermitteln Personen der Medizin und der Justiz zunächst die theoretischen Grundlagen der verschiedenen Rechtsgebiete, veranschaulicht durch zahlreiche Praxisbeispiele. Den Inhalt der weiteren Module bilden die fachübergreifenden (Modul II) bzw. fachspezifischen (Modul III) Aspekte der Begutachtung. Die parallele Erstellung eigener Gutachten gewährleistet den Teilnehmenden einen begleitenden praktischen Bezug.

Ziel ist es, den Ärzt:innen zu gutachterlichen Kompetenzen in allen wesentlichen Bereichen der Sozialmedizin zu verhelfen.

Informationen, Termine und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Ärztlicher Verein: Diabetologie (27.02.2024)

Vorsitzende
Dr. med. Franziska Fiedler, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie, Oberärztin in der Allgemeinen Orthopädie und im Zentrum für Endoprothetik, Schön Klinik Hamburg
Prof. Dr. Dr. Uwe Koch-Gromus, Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Therapie des Typ 2-Diabetes – Mit welchen Zielen und womit?
Dr. med. Andreas Klinge, Diabetes Schwerpunktpraxis Eidelstedt

Charcotarthropathie: eine Form des diabetischen Fußsyndroms
Dr. med. Ralph Springfeld, Leitender Arzt der Fußchirurgie, Klinik Dr. Guth

weitere Informationen, Termine und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Ärztlicher Verein: Krebserkrankungen (12.03.2024)

Vorsitzende
Dr. med. Franziska Fiedler, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie, Oberärztin in der Allgemeinen Orthopädie und im Zentrum für Endoprothetik, Schön Klinik Hamburg
Prof. Dr. Dr. Uwe Koch-Gromus, Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Fortschritte bei der Behandlung von Tumorerkrankungen: epidemiologische Trends und innovative Therapiekonzepte
Prof. Dr. med. Carsten Bokemeyer, Direktor der II. Medizinischen Klinik und Poliklinik, Zentrum für Onkologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

„Survivor“ als neue Zielgruppe ärztlicher Betreuung
Prof. Dr. med. Corinna Bergelt, Direktorin des Instituts für Medizinische Psychologie, Uniklinikum Greifswald

weitere Informationen, Termine und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Beratung und Betreuung von Frauen mit FGM/C (13.03.2024)

Begrüßung
PD Dr. med. Birgit Wulff, Vizepräsidentin der Ärztekammer Hamburg

Moderation und Einführung
Dr. med. Anke Kleinemeier, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Inhalte
Die weibliche Genitalverstümmelung/Beschneidung (Female Genital Mutilation/Cutting, kurz FGM/C) wird in vielen Ländern praktiziert. Aufgrund der Migration nimmt die Zahl der betroffenen Mädchen und Frauen in Europa zu und auch in Deutschland begegnen Ärzt:innen zunehmend Patientinnen, die eine weibliche Genitalverstümmelung erlitten haben. Die Fortbildung vermittelt medizinisches Fachwissen für die ärztliche Betreuung und Behandlung, Informationen zur traumasensiblen Beratung und Betreuung und zur Erstellung von Attesten für das Asylverfahren. Außerdem werden Einblicke in Präventive Ansätze in Deutschland gegeben.

Weitere Informationen, Termine und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Ärztlicher Verein: Urologie (09.04.2024)

Vorsitzende
Dr. med. Franziska Fiedler, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie, Oberärztin in der Allgemeinen Orthopädie und im Zentrum für Endoprothetik, Schön Klinik Hamburg
Prof. Dr. Dr. Uwe Koch-Gromus, Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Rekonstruktive Urologie – die 2023 bestehenden Möglichkeiten
Prof. Dr. med. Margit Fisch, Direktorin der Klinik und Poliklinik für Urologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Prostata-OP mit dem DaVinci Roboter
Prof. Dr. med. Alexander Haese, Leitender Arzt der Martini-Klinik, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

weitere Informationen, Termine und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Basiskurs Sexualmedizin (ab 12.04.2024)

Der Kurs erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sexualforschung, Sexualmedizin und Forensische Psychiatrie des UKE und der Ärztekammer Hamburg.

Leitung
Dr. med. Viktoria Märker, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Medizinische Leitung und stellv. Leitung der Präventionsambulanz, Institut für Sexualforschung, Sexualmedizin und Forensische Psychiatrie, UKE

Inhalte
Sexuelle Themen sind präsenter in der Gesellschaft geworden, jedoch bleibt das fundierte Wissen über Sexualität in der ärztlichen und therapeutischen Ausbildung mit geringem Umfang implementiert.
Mit dem Ziel, sexualmedizinische Kompetenzen zu vermitteln, haben das Institut für Sexualforschung, Sexualmedizin und Forensische Psychiatrie des UKE und die Fortbildungsakademie der Ärztekammer Hamburg einen „Basiskurs Sexualmedizin“ konzipiert.
Dieser Basiskurs ist ein kompaktes Programm, in dem besondere Aufmerksamkeit auf die psychosozialen und biologischen Dimensionen der sexuellen Gesundheit und des Wohlbefindens gelegt wird.
Der Basiskurs Sexualmedizin erstreckt sich über 40 Unterrichtseinheiten (in drei Modulen) und beinhaltet theoretisches Wissen, sowie das Erlernen von Handlungskompetenzen. Die Lehrinhalte werden durch Diskussionen, Fallarbeit, Übungen und Rollenspiele vervollständigt.

weitere Informationen, Termine und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Curriculum Psychosomatische Grundversorgung (20.04.-17.7.2024)

Leitung
Dr. med. Miriam Haagen

Zielgruppe
Das Curriculum Psychosomatische Grundversorgung richtet sich an Ärzt:innen aller Fachrichtungen und stimmt mit den Empfehlungen der Bundesärztekammer und den Qualitätsstandards der DEGAM überein.

weitere Informationen, Termine und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Curriculum Medizinische Begutachtung - Modul II (25.04.2024)

Das fachübergreifende Modul II (8 UE) entspricht den Vorgaben des Curriculums Medizinische Begutachtung der Bundesärztekammer (64 UE).

Leitung
Professor Dr. med. Christian Haasen

Inhalte
In drei Module aufgeteilt, vermitteln Mediziner:innen und Jurist:innen zunächst die theoretischen Grundlagen der verschiedenen Rechtsgebiete, veranschaulicht durch zahlreiche Praxisbeispiele (Modul I). Den Inhalt der weiteren Module bilden die fachübergreifenden (Modul II) bzw. fachspezifischen (Modul III) Aspekte der Begutachtung. Die parallele Erstellung eigener Gutachten gewährleistet den Teilnehmenden einen begleitenden praktischen Bezug.
Ziel ist es, den Ärzt:innen zu gutachterlichen Kompetenzen in allen wesentlichen Bereichen der Sozialmedizin zu verhelfen.

Fachärzt:innen können nach Belegung aller Module sowie eines Final- und Kausalitätsgutachtens einen Qualifikationsnachweis über die Medizinische Begutachtung erwerben.

Mehr Informationen, Termine und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier

Ärztlicher Verein: Endokrinologie (30.04.2024)

Vorsitzende
Dr. med. Franziska Fiedler, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie, Oberärztin in der Allgemeinen Orthopädie und im Zentrum für Endoprothetik, Schön Klinik Hamburg
Prof. Dr. Dr. Uwe Koch-Gromus, Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Schilddrüsenfunktionsstörungen
Prof. Dr. med. Onno Janßen, Facharzt für Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetolgie (DDG), Endokrinologicum

Morbus Addison
Prof. Dr. med. Franz Rinninger, Oberarzt an der III. Medizinischen Klinik und Poliklinik, Zentrum für Innere Medizin, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

weitere Informationen, Termine und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Ärztlicher Verein: Infektiologie/Long-Covid (28.05.2024)

Vorsitzende
Dr. med. Franziska Fiedler, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie, Oberärztin in der Allgemeinen Orthopädie und im Zentrum für Endoprothetik, Schön Klinik Hamburg
Prof. Dr. Dr. Uwe Koch-Gromus, Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Aktuelle Entwicklung in der Infektiologie
Prof. Dr. med. Marylyn Addo, Direktorin des Instituts für Infektionsforschung und Impfstoffentwicklung, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Long-COVID
Prof. Dr. med. Albert Nienhaus, Stellvertretender Institutsdirektor des Instituts für Versorgungsforschung in der Dermatologie, Bereichsleitung CVcare, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und BGW

weitere Informationen, Termine und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Tatort Beziehung - Gewaltbetroffene Frauen in der Praxis erkennen, ansprechen und gezielt weiterverweisen (29.05.2024)

Termin
Mittwoch, 29.05.2024 von 17:30-19:30 Uhr

Nähere Informationen zu den Inhalten und den Referenten finden Sie hier.

Ärztlicher Verein: Kardiologie/Herzchirurgie (11.06.2024)

Vorsitzende
Dr. med. Franziska Fiedler, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie, Oberärztin in der Allgemeinen Orthopädie und im Zentrum für Endoprothetik, Schön Klinik Hamburg
Prof. Dr. Dr. Uwe Koch-Gromus, Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Herzrhythmusstörungen
Prof. Dr. med. Stephan Willems, Chefarzt der Kardiologie und Internistischen Intensivmedizin, Asklepios Klinik St. Georg

Herzchirurgie: ein wichtiger Teil der Herzmedizin!
Prof. Dr. med. Hermann Reichenspurner, Direktor der Klinik und Poliklinik für Herz- und Gefäßchirurgie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

weitere Informationen, Termine und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Curriculum Medizinische Begutachtung - Modul III Neurologie / Psychiatrie (13. und 14.06.2024)

Das fachspezifische Modul III (16 UE) entspricht den Vorgaben des Curriculums Medizinische Begutachtung der Bundesärztekammer (64 UE) und wird in Zusammenarbeit mit der DGNB (Deutsche Gesellschaft für neurowissenschaftliche Begutachtung) durchgeführt.

Leitung
Prof. Dr. med. Christian Haasen

Inhalte
Das mit diesem Kurs angebotene Modul III ist die im „Curriculum Medizinische Begutachtung“ verankerte fachspezifische Ergänzung zu vorangegangenen Modulteilen I und II, in denen Mediziner:innen und Jurist:innen theoretische und fachübergreifende Grundlagen der verschiedenen Rechtsgebiete durch zahlreiche Praxisbeispiele veranschaulicht vermittelt haben.
Relevante Inhalte für die Begutachtung fachspezifisch neurologischer / psychiatrischer Fragestellungen werden im vorliegenden Modul III in Vorträgen und Übungen den teilnehmenden Ärzt:innen mit dem Ziel vermittelt, zu gutachterlichen Kompetenzen in wesentlichen Bereichen der Sozialmedizin zu verhelfen.

Mehr Informationen, Termine und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Tatort Beziehung - Gewaltbetroffene Frauen in der Praxis erkennen, ansprechen und gezielt weiterverweisen (04.09.2024)

Termin
Mittwoch, 04.09.2024 von 17:30-19:30 Uhr

Nähere Informationen zu den Inhalten und den Referenten finden Sie hier.

Tatort Beziehung - Gewaltbetroffene Frauen in der Praxis erkennen, ansprechen und gezielt weiterverweisen (13.11.2024)

Termin
Mittwoch, 13.11.2024 von 17:30-19:30 Uhr

Nähere Informationen zu den Inhalten und den Referenten finden Sie hier.

Curriculum Medizinische Begutachtung Modul III - Orthopädie / Unfallchirurgie (14. und 15.11.2024)

Das fachspezifische Modul III (16 UE) entspricht den Vorgaben des Curriculums Medizinische Begutachtung der Bundesärztekammer (64 UE).

Leitung
Dr. med. Volker Grosser

Inhalte
Das mit diesem Kurs angebotene Modul III ist die im „Curriculum Medizinische Begutachtung“ verankerte fachspezifische Ergänzung zu vorangegangenen Modulteilen I und II, in denen Mediziner:innen und Jurist:innen theoretische und fachübergreifende Grundlagen der verschiedenen Rechtsgebiete durch zahlreiche Praxisbeispiele veranschaulicht vermittelt haben.
Relevante Inhalte für die Begutachtung fachspezifisch orthopädischer / unfallchirurgischer Fragestellungen werden im vorliegenden Modul III in Vorträgen und Übungen den teilnehmenden Ärzt:innen mit dem Ziel vermittelt, zu gutachterlichen Kompetenzen in wesentlichen Bereichen der Sozialmedizin zu verhelfen.

Fachärzt:innen können nach Belegung aller Module sowie jeweils eines Final- und Kausalitätsgutachtens einen Qualifikationsnachweis über die Medizinische Begutachtung erwerben.

Mehr Informationen, Termine und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier

Veranstaltungsprogramme der Fortbildungsakademie

Monatliches Programmheft für Ärzte

Programm der Fortbildungsakademie (02 2024 / Ausgabe Nr. 340)

Der Ärztliche Verein – ein Vortragsprogramm von Ärzten für Ärzte

Der Ärztliche Verein Hamburg wurde am 2. Januar 1816 gegründet. Er dient der Förderung des ärztlichen Wissens und Kollegialität sowie der gegenseitigen Unterstützung. Durch das Engagement des Ärztlichen Vereins wurden soziale und gemeinnützige Einrichtungen wie die Impfanstalt und das Krankenhaus St.-Georg ermöglicht. Die vierzehntäglich stattfindenden Vereinstreffen wandelten sich im Laufe der Zeit zu Vortragsveranstaltungen. Mit Beginn des 20. Jahrhunderts, als die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Medizin an Bedeutung gewannen, entstanden zwei parallele Vortragsreihen – die wissenschaftlichen Abende des ärztlichen Vereins und die biologisch-naturwissenschaftliche Sektion. Sie wurden erst 2014 unter dem Namen des Ärztlichen Vereins wieder zusammengeführt, da diese Unterteilung aufgrund des Zusammenwachsens von Wissenschaft und Praxis der Realität nicht mehr gerecht wurde. Die beiden Vorsitzenden der Vortragsreihe des Ärztlichen Vereins werden jährlich neu durch den Fortbildungsausschuss der Ärztekammer Hamburg gewählt. Der auf ein Veranstaltungsjahr mit ca. zehn Veranstaltungen ausgerichtete kostenfreie Vortragszyklus wird zwischen den jeweiligen Vorsitzenden des Ärztlichen Vereins sowie dem Fortbildungsausschuss abgestimmt. Eine chronologische Übersicht bisheriger Vorsitzender finden Sie hier. Einen Auszug vergangener Programme sehen Sie hier.

Den Vorsitz der Saison 2023/2024 des Ärztlichen Vereins haben Frau Dr. Franziska Fiedler und Herr Prof. Dr. phil. Dr. med. Uwe Koch-Gromus übernommen. Das aktuelle Programm der Saison lesen Sie hier.

Hausärztliche Fortbildung Hamburg – HFH
Halbjähriges Programmheft für Medizinische Fachangestellte

Fortbildungsprogramm für Medizinische Fachangestellte (Ausgabe Januar bis Juni 2024)

Akademieveranstaltungen

In eigener Sache
Um in der Gestaltung unseres Fortbildungsangebotes mehr auf Ihre Wünsche eingehen zu können, sagen Sie uns, zu welchen Themen Sie Informationsbedarf haben. Ihre Vorschläge werden vom Fortbildungsausschuss beraten und ggf. ins Programm aufgenommen.

Bitte senden Sie Ihre Vorschläge an:
Ärztekammer Hamburg | Fortbildungsakademie |
MFA-Kurse | Weidestraße 122 b | 22083 Hamburg |
FAX: 040 202299-430 | E-Mail: akademie@aekhh.de

Studentische Mitarbeiter:innen gesucht

Die Fortbildungsakademie der Ärztekammer sucht Studierende zur Betreuung von Veranstaltungen. Bewerber:innen sollten Erfahrungen im Umgang mit Videokonferenzen (idealerweise Zoom), Beamer und PowerPoint haben. Sie sollten zeitliche Flexibilität (auch abends und am Wochenende) und ein serviceorientiertes Auftreten mitbringen. Wünschenswert ist außerdem die prinzipielle Verfügbarkeit auch an 1-2 Vormittagen unter der Woche. Die Schichtplanung erfolgt jeweils ca. 1-2 Monate im Voraus und kann sehr gut an den persönlichen Studienplan angepasst werden. Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit sind Voraussetzungen.

Die Bewerbung mit aktuellem Lebenslauf geht an akademie@aekhh.de.