Arzt & Kultur

Das Ärzteorchester Hamburg

Das Hamburger Ärzteorchester wurde 1964 von dem Kirchenmusiker Willi Linow gegründet. Seine Mitglieder sind Ärzte oder dem Arztberuf familiär oder durch ihre Tätigkeit verbunden. Alle Musiker des Orchesters mit Ausnahme des Dirigenten sind Amateure. Das Hamburger Ärzteorchester probt an jedem Donnerstag von 20 Uhr bis 22 Uhr in der Alstercity, Weidestrasse 122 b, Saal 1, Ebene 01, in 22083 Hamburg.

Spielfreudige Interessentinnen und Interessenten herzlich willkommen!
Inbesondere sucht das Ärzteorchester derzeit Streicher (vor allem Cellisten und Kontrabassisten), Hornisten sowie Trompeten- und Posaunenspieler. Bitte setzen Sie sich mit dem Dirigenten Thilo Jaques, Tel: 040 5133590, E-Mail:  thilo.jaques@googlemail.com, oder Dr. Ulrike Kiesselbach (Sprecherin des Vorstands), Tel: 040 5384952, E-Mail: harro.ulrike@web.de, in Verbindung.

Das Ärzteorchester Hamburg

Benefizkonzert zugunsten der Hamburger Krebsgesellschaft e.V.

Sonntag, 8. Oktober 2017, 19 Uhr

Ort: Matthäuskirche, Gottschedstraße 17 / Ecke Krohnskamp, 22301 Hamburg

Programm:
Hector Berlioz    (1803-1869)
Les nuits d´été  (Sommernächte) op.7 für Gesang und Orchester
Solistin  Julia Barthe, Sopran

Pause

Johannes Brahms   (1833-1897)
Sinfonie Nr.2 in D-Dur op.73
Allegro non troppo—Adagio non troppo—Allegretto grazioso—Presto ma non assai

Leitung  Thilo Jaques

Eintritt 12 €

Hamburger Krebsgesellschaft e.V.

Benefizkonzert

Donnerstag, den 23. November 2017, 19.30 Uhr

Ort: Mozartsäle im Logenhaus, Moorweidenstrasse 36, 20146 Hamburg

Programm:
Carl Nielsen  (1865-1931): Pan und Syrinx, Naturszene für Orchester op.49
Hector Berlioz    (1803-1869): Les nuits d´été  (Sommernächte) op.7 für Gesang und Orchester

Solistin  Julia Barthe, Sopran

Pause

Johannes Brahms   (1833-1897): Sinfonie Nr.2 in D-Dur op.73, Allegro non troppo—Adagio non troppo—Allegretto grazioso—Presto ma non assai

Leitung  Thilo Jaques

Eintritt frei; um eine Spende wird gebeten

Reisebericht: Gastauftritte in Helsinki

Das Hamburger Ärzteorchester reiste im Sommer 2016 nach Helsinki und spielte zwei Konzerte vor wunderbarer Kulisse.

Den Reisebericht aus dem Hamburger Ärzteblatt 11/2016 können Sie hier lesen:
HÄB-Artikel "Ausflug nach Suomi" (11/2016)


Die Bundesärztephilharmonie

Die Bundesärztephilharmonie e.V. wurde am 15. August 2015 gegründet. Sie ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Hamburg. Die Bundesärztephilharmonie versteht sich ausdrücklich nicht als Konkurrenzorchester zu den mittlerweile 26 Ärzteorchestern in Deutschland, sondern als Ergänzungsangebot an die Mitwirkenden in diesen Orchestern. Einmal im Jahr werden die besten musizierenden Medizinstudenten, Ärzte und routinierte Instrumentalisten anderer Berufsgruppen zu einer etwa 5-tägigen Probenphase mit anschließendem Konzert an attraktiven Probenstätten und in attraktive Konzertsäle eingeladen. Es sollen vor allem anspruchsvolle, zu Unrecht weniger aufgeführte Werke für eine große Orchesterbesetzung auf hohem Niveau und mit wechselnden professionellen Dirigenten einstudiert und aufgeführt werden.

Die Bundesärztephilharmonie e.V. steht unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Bundesärztekammer und der Ärztekammer Hamburg Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery.

www.bundesärztephilharmonie.de

Benefizkonzert der Bundesärztephilharmonie

Benefizkonzert für die Kindermedizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (Einrichtung eines Abschiedsraums im Neubau).

Termin: Sonntag, 19. November 2017, 15 Uhr
Ort: Laeiszhalle, Johannes-Brahms-Platz, 20355 Hamburg

Dirigentin: Elke Burkert

Programm:
Antonin Dvořák: Carnival Ouvertüre, Op. 92
Felix Mendelssohn-Bartholdy: Sinfonie Nr. 1, c-moll, Op. 11 (MWV N 13)
- Pause - 
Michael Glinka: Sinfonie über zwei russische Themen,1834, unvollendet, (vollendet und ergänzt von Schebalin, 1937)
Satoshi Yagisawa: Konzert für Marimba und Orchester
Don Gillis: A Symphony For Fun Nr. 5 1/2 für 5 Schlagzeuger und große sinfonische Besetzung 
Solisten:
Marimba: Christian F. Benning  
Percussion Nr. 1 (Schlagzeugensemble von und mit Christian F. Benning)

Mehr Informationen unten www.bundesärztephilharmonie.de


Der Ärztliche Kulturkreis

Der Ärztliche Kulturkreis e.V. Hamburg in der Ärztekammer Hamburg besteht seit 1988. Der Verein möchte Hamburger Ärztinnen und Ärzte bei der Ausübung künstlerischer und kultureller Tätigkeiten fördern und auch gemütliche und interessante Stunden miteinander auf Ausfahrten oder Kurzreisen anbieten. Gerne können Sie uns Ihre Wünsche mitteilen. Die erste Vorsitzende Frau Dr. Gudrun Schwoerer ist sehr gespannt auf Ihre Anregungen.

Der Ärztliche Kulturkreis freut sich über neue Mitglieder (Jahresbeitrag 25 €). Wenn Sie Mitglied werden möchten, füllen Sie bitte den Aufnahmeantrag aus und senden ihn an folgende Adresse: 

Kontakt:
Dr. Gudrun Schwoerer
Ärztlicher Kulturkreis e. V. Hamburg in der Ärztekammer Hamburg
Postfach 65 03 47
22363 Hamburg
E-Mail: kulturkreis-hh@web.de

Aufnahmeantrag

Satzung des Vereins

Literarische Matinée

Samstag, 02. September 2017
Ort: Heine-Haus e. V., Elbchaussee 31, 22765 Hamburg (Bahnhof Altona, Bus M15 bis Rothestr.)

Der Ärztliche Kulturkreis lädt ein zu einer Literarischen Matinée

Begrüßung: Dr. Hanno Scherf, Heine-Haus e. V. (stellv. Vorsitzender)

Es lesen:
Frau Dr. Katrin Wehmeyer-Münzing
Herr Dr. Farhad Showghi
Frau Dr. Renate Ammon
und Frau Dr. Petra Gebhardt

Moderation : Dr. Angelika Heege

Lernen Sie das wunderschöne Heine-Haus kennen. Im Anschluß an die Lesungen haben Sie die Möglichkeit, mit den vortragenden Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen.

Eintritt frei

Anmeldung und weitere Informationen: angelika-heege@t-online.de oder Tel: 040 7908713

Abgesagt: Busfahrt zum Damenstift Medingen und zum Kloster Ebstorf

Wegen zu geringer Anmeldungen, wurde die Busfahrt abgesagt.
(Stand: 27.07.2017)

Mittwoch, 13. September 2017

Ort:  Medinger Damenstift (Nähe Bad Bevensen) + Kloster Ebstorf (Flecken Ebstorf)
Abfahrt: Bus ab Bahnhof Dammtor/Shell Tankstelle 08.15 Uhr

Das Medinger Damenstift und Kloster Ebstorf gehören beide zu den sechs "Lüneburger Klöstern". Im Damenstift nimmt der Ärztliche Kulturkreis an einer 90-minütigen Führung teil, dann gibt es ein gemeinsames Mittagessen. Danach geht es weiter zum Kloster Ebstorf mit einer Führung um 14 Uhr. Anschließend Rückfahrt nach Hamburg.

Die Busfahrt kostet inkl. Führungen und Mittagessen 52 € /pro Person.

Gänseessen im Baseler Hof

Samstag, 25. November 2017, 18 Uhr

Ort: Baseler Hof, Esplanade 11, 20354 Hamburg

Der Ärztliche Kulturkreis lädt herzlich zum begehrten Gänseessen in den Baseler Hof ein. Es wird eine konfierte Keule von der Diepholzer Gans mit delikaten Beilagen serviert. Selbstverständlich werden auch Speisealternativen geboten - bitte teilen Sie Ihre Wünsche dem Ärztlichen Kulturkreis vorher mit.

Sie können sich schon jetzt anmelden: per E-Mail kulturkreis-hh@web.de oder an das Postfach 650347, 22363 Hamburg.

Kosten: ca. 20 € pro Person (jeder bezahlt den Betrag vor Ort selbst)

Hamburg im Lichterglanz

Sonntag, 10. Dezember 2017

Abfahrt: Bus ab ZOB Hamburg 13.30 Uhr

Busrundfahrt „Hamburg im Lichterglanz“: Diese sehr beliebte Tour mit Reiseleitung führt durch das adventlich geschmückte Hamburg. Die Rundfahrt inkl. Kaffee/Tee mit Kuchen in einem Lokal an der Elbe endet gegen 19.30 Uhr dann wieder am ZOB.

Kosten: 29,50 €

Ihre Anmeldungen senden Sie bitte an: kulturkreis-hh@web.de


© Foto: Hamburger Ärzteorchester/Andreas Costanzo