Arzt & Kultur

Das Ärzteorchester Hamburg

Das Hamburger Ärzteorchester wurde 1964 von dem Kirchenmusiker Willi Linow gegründet. Seine Mitglieder sind Ärzte oder dem Arztberuf familiär oder durch ihre Tätigkeit verbunden. Alle Musiker des Orchesters mit Ausnahme des Dirigenten sind Amateure. Das Hamburger Ärzteorchester probt an jedem Donnerstag von 20 Uhr bis 22 Uhr in der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg, Humboldtstraße 56, Großer Saal im Erdgeschoss, 22083 Hamburg.

Spielfreudige Interessentinnen und Interessenten herzlich willkommen!
Inbesondere sucht das Ärzteorchester derzeit vor allem Blechbläser (Horn, Trompete und Posaune) und Bass spielende neue Mitglieder. Bitte setzen Sie sich mit Dr. Ulrike Kiesselbach (Sprecherin des Ärzteorchesters), Tel: 040 5384952, E-Mail: harro.ulrike@web.de, oder dem Dirigenten Thilo Jaques, Tel: 040 5133590, E-Mail: thilo.jaques@googlemail.com, in Verbindung.

Das Ärzteorchester Hamburg

Benefizkonzert für „Wedel für Kinder in Not“

Samstag, 21. September 2019, 18 Uhr

Ort: medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Theaterstraße 6, 22880 Wedel

Es spielt das Hamburger Ärzteorchester unter der Leitung von Thilo Jaques.

Programm
Johannes Brahms  Violinkonzert D-Dur op.77
Solistin: Sun Shin
Antonin Dvorak 9. Sinfonie  „Aus der Neuen Welt“ e-moll op.95

Eintritt frei, Spenden erbeten.

Benefizkonzert zugunsten der Hamburger Krebsgesellschaft e.V.

Sonntag, 29. September 2019, 17 Uhr

Ort: Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud, Immenhof 10, 22087 Hamburg (Uhlenhorst)

Programm
Carl Maria von Weber (1786-1826) Andante e Eondo ungarese für Viola und Orchester
Solist: Robert Fischer
Claude Débussy (1862-1918)  Prélude à „L´aprèsmidi d´un faune“ für Orchester (1894)

Pause

Johannes Brahms (1833-1897)  Konzert für Violine und Orchester D-Dur op.77 Allegro non troppo-Adagio-Allegro giocoso, ma non troppo vivace
Solistin: Sun Shin

Leitung: Thilo Jaques

Eintritt 15 Euro (Karten an der Abendkasse), um Spenden wird gebeten.

Hamburger Krebsgesellschaft e.V.

Benefizkonzert für das Hamburger Hospiz im Helenenstift

Sonntag, 3. November 2019, 11 Uhr

Ort: Elbphilharmonie Hamburg (Kleiner Saal), Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg

Es spielt das Hamburger Ärzteorchester unter der Leitung von Thilo Jaques.

Programm
Johannes Brahms Violinkonzert D-Dur op.77
Solistin: Liv Migdal
Antonin Dvorak 9. Sinfonie „Aus der neuen Welt“ e-moll op.95

Tickets unter www.elbphilharmonie.de

Benefizkonzert zugunsten der NCL-Stiftung (Kinderdemenz)

Freitag, 29. November 2019, 20 Uhr

Ort: Mozartsäle im Logenhaus, Moorweidenstrasse 36, 20146 Hamburg

Es spielt das Hamburger Ärzteorchester unter der Leitung von Thilo Jaques.

Programm
Johannes Brahms Violinkonzert D-Dur op.77
Solistin: Liv Migdal
Antonin Dvorak 9. Sinfonie „Aus der neuen Welt“ e-moll op.95

Eintritt frei, Spenden erbeten.

NCL-Stiftung  - Für eine Zukunft ohne Kinderdemenz

Reisebericht: Gastauftritte in Helsinki 2016

Das Hamburger Ärzteorchester reiste im Sommer 2016 nach Helsinki und spielte zwei Konzerte vor wunderbarer Kulisse.

Den Reisebericht aus dem Hamburger Ärzteblatt 11/2016 können Sie hier lesen:
HÄB-Artikel "Ausflug nach Suomi" (11/2016)


Die Bundesärztephilharmonie

Die Bundesärztephilharmonie e.V. wurde am 15. August 2015 gegründet. Sie ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Hamburg. Die Bundesärztephilharmonie versteht sich ausdrücklich nicht als Konkurrenzorchester zu den mittlerweile 26 Ärzteorchestern in Deutschland, sondern als Ergänzungsangebot an die Mitwirkenden in diesen Orchestern. Einmal im Jahr werden die besten musizierenden Medizinstudenten, Ärzte und routinierte Instrumentalisten anderer Berufsgruppen zu einer etwa 5-tägigen Probenphase mit anschließendem Konzert an attraktiven Probenstätten und in attraktive Konzertsäle eingeladen. Es sollen vor allem anspruchsvolle, zu Unrecht weniger aufgeführte Werke für eine große Orchesterbesetzung auf hohem Niveau und mit wechselnden professionellen Dirigenten einstudiert und aufgeführt werden.

Die Bundesärztephilharmonie e.V. steht unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Bundesärztekammer und der Ärztekammer Hamburg Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery.

www.bundesärztephilharmonie.de

Benefizkonzert der Bundesärztephilharmonie

Benefizkonzert für schwer behinderte Kinder und Jugendliche in der Metropolregion Hamburg, die von „Kinder helfen Kindern“ unterstützt werden.

Termin: Sonntag, 22.September 2019, 11 Uhr
Ort: Laeiszhalle, Johannes-Brahms-Platz, 20355 Hamburg

Dirigent: Martin Lukas Meister
Solistin: Annika Treutler

Peter Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-moll,

Dmitri Schostakowitsch: Sinfonie Nr.10 e-Moll op.93 (1953)

Mehr Informationen unter www.bundesärztephilharmonie.de


Deutsches Ärzteorchester

Ärzte aus ganz Deutschland treffen sich mehrmals im Jahr, um gemeinsam zu musizieren und Benefizkonzerte zu geben.

Mehr zur Geschichte und zu Konzert-Terminen lesen Sie auf deutschesärzteorchester.de.


World Doctors Orchestra

Seit seiner Gründung 2007 verbindet das World Doctors Orchestra (WDO) musikalischen Höchstgenuss mit globaler medizinischer Verantwortung. Mit seinen weltweiten Konzerten unterstützt das WDO medizinische Hilfsprojekte und ruft die Öffentlichkeit zu mehr Hilfsbereitschaft und Engagement auf, um die gesundheitliche Versorgung in Entwicklungsländern zu verbessern.

Jeweils ca. einhundert Ärztinnen und Ärzte des WDO-Musikerkreises von mittlerweile 1.200 Medizinern aus 50 Nationen tauschen regelmäßig ihre Kittel gegen Abendkleid und Frack, um gemeinsam für Not leidende Menschen zu musizieren.

www.world-doctors-orchestra.org

 


Der Ärztliche Kulturkreis

Der Ärztliche Kulturkreis e.V. Hamburg in der Ärztekammer Hamburg besteht seit 1988. Der Verein möchte Hamburger Ärztinnen und Ärzte bei der Ausübung künstlerischer und kultureller Tätigkeiten fördern und auch gemütliche und interessante Stunden miteinander auf Ausfahrten oder Kurzreisen anbieten. Gerne können Sie uns Ihre Wünsche mitteilen. Die erste Vorsitzende Frau Dr. Gudrun Schwoerer ist sehr gespannt auf Ihre Anregungen.

Der Ärztliche Kulturkreis freut sich über neue Mitglieder (Jahresbeitrag 25 €). Wenn Sie Mitglied werden möchten, füllen Sie bitte den Aufnahmeantrag aus und senden ihn an folgende Adresse: 

Kontakt:
Dr. Gudrun Schwoerer
Ärztlicher Kulturkreis e. V. Hamburg in der Ärztekammer Hamburg
Postfach 65 03 47
22363 Hamburg
E-Mail: kulturkreis-hh@web.de

Aufnahmeantrag

Satzung des Vereins

Fahrt auf der Weser

Freitag, 26. Juli 2019
Abfahrt: 8 Uhr / ZOB, Adenauerallee 78, 20097 Hamburg

Mit dem Bus fahren wir erst nach Bremerhaven. Dort geht es weiter auf das Restaurantschiff „Adler Princess“ zu einer Fahrt auf der Weser. Hier werden wir mit einem Brunchbuffet verwöhnt und von einem Shanty-Chor unterhalten.
Gegen 15 Uhr erreichen wir Bremen und beginnen die Rückfahrt nach Hamburg.

Kosten (Schiffstour mit Brunch und Busfahrt):
38 € für Mitglieder des Ärztlichen Kulturkreises; Gäste zahlen 75,90 €.

Anmeldung bis zum 28. März 2019.

Bitte überweisen Sie den Betrag auf folgendes Konto: Dt. Apotheker- und Ärztebank / Ärztlicher Kulturkreis / IBAN: DE 80300606010002825589.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Ärztlichen Kulturkreis, Frau Dr. Schwoerer. E-Mail an kulturkreis-hh@web.de

Vortrag: Helles Licht vom Schwarzen Loch – Einstein persönlich widerlegt, seine Theorie glänzend bestätigt

Mittwoch, 14. August 2019, 17 Uhr

Ort: Fortbildungsakademie der Ärztekammer Hamburg, Weidestraße 122 B, 13. Etage

Herr Dr. med. Hans Melderis hält einen Vortrag zum Thema „Helles Licht vom Schwarzen Loch – Einstein persönlich widerlegt, seine Theorie glänzend bestätigt“.

Dr. med. Melderis: "Obwohl Einsteins Feldgleichungen der Gravitation (Allgemeine Relativitätstheorie) vor gut 100 Jahren den Gravitationskollaps eines entsprechend großen Sterns zu einem Schwarzen Loch (Schwarzschild Singularität) nahelegten, hat er selbst lebenslang betont, dass es so etwas nicht in der "physikalischen Realität" geben könne. Alle anderen Voraussagen seiner Feldgleichungen konnten schon in den ersten Jahren bewiesen werden (Periheldrehung des Merkur, Raumzeitkrümmung am Sonnenrand), nur die Beweise für die Existenz von Schwarzen Löchern konnten erst nach seinem Tod geliefert werden. Die letzten Beweise für die Existenz waren der Nachweis von Gravitationswellen (2015) und die Radiostrahlung vom Ereignishorizont eines Schwarzen Lochs (2019).
Der Vortrag versucht diese Zusammenhänge allgemeinverständlich darzustellen."

Der Vortrag ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten.

Anmeldung per E-Mail an kulturkreis-hh@web.de oder an das Postfach 650347, 22363 Hamburg.

Orgelführung mit Konzert

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 16 Uhr

Ort: Johanneskirche Rissen, Raalandsweg 5 (Ecke Rissener Dorfstr.) , 22559 Hamburg

Priv. Doz. Dr. med. Klaus Trzenschik lädt zu einer ca. einstündigen Orgelführung mit einem kleinem Konzert an der Hey-Orgel in die Ev. Luth. Johanniskirche ein. Danach bei Interesse Essen in einem nahegelegenen griechischem Restaurant.

Eintritt frei; über Spenden für das Konzert freut sich die Johanniskirche.

Anmeldung per E-Mail an kulturkreis-hh@web.de oder an das Postfach 650347, 22363 Hamburg.

 


© Foto: Hamburger Ärzteorchester/Andreas Costanzo