Arzt & Kultur

Das Ärzteorchester Hamburg

Das Hamburger Ärzteorchester wurde 1964 von dem Kirchenmusiker Willi Linow gegründet. Seine Mitglieder sind Ärzte oder dem Arztberuf familiär oder durch ihre Tätigkeit verbunden. Alle Musiker des Orchesters mit Ausnahme des Dirigenten sind Amateure. Das Hamburger Ärzteorchester probt an jedem Donnerstag von 20 Uhr bis 22 Uhr in der Alstercity, Weidestrasse 122 b, Saal 1, Ebene 01, in 22083 Hamburg.

Spielfreudige Interessentinnen und Interessenten herzlich willkommen!
Inbesondere sucht das Ärzteorchester derzeit Streicher (vor allem Cellisten und Kontrabassisten), Hornisten sowie Trompeten- und Posaunenspieler. Bitte setzen Sie sich mit dem Dirigenten Thilo Jaques, Tel: 040 5133590, E-Mail:  thilo.jaques@googlemail.com, oder Dr. Ulrike Kiesselbach (Sprecherin des Vorstands), Tel: 040 5384952, E-Mail: harro.ulrike@web.de, in Verbindung.

Das Ärzteorchester Hamburg

Reisebericht: Gastauftritte in Helsinki

Das Hamburger Ärzteorchester reiste im Sommer 2016 nach Helsinki und spielte zwei Konzerte vor wunderbarer Kulisse.

Den Reisebericht aus dem Hamburger Ärzteblatt 11/2016 können Sie hier lesen:
HÄB-Artikel "Ausflug nach Suomi" (11/2016)

Benefizkonzert für das Hamburger Hospiz im Helenenstift

Sonntag, den 18. Februar 2018, 11 Uhr

Ort: Elbphilharmonie Hamburg (Kleiner Saal), Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg

Programm
Carl Nielsen (1865-1931)
Pan und Syrinx
Naturszene für Orchester op.49

Hector Berlioz (1803-1869)
Les nuits d´été (Sommernächte) op.7 für Gesang und Orchester

Solistin
Julia Barthe, Sopran

Pause

Johannes Brahms (1833-1897)
Sinfonie Nr.2 in D-Dur op.73
Allegro non troppo—Adagio non troppo—Allegretto grazioso—Presto ma non assai

Leitung
Thilo Jaques

Hamburger Hospiz e.V.

Benefizkonzert für das Hospiz in Blankenese

Donnerstag, den 22. Februar 2018, Uhrzeit steht noch nicht fest

Ort: Ev.-luth. Kirche am Markt, Mühlenberger Weg 64 a, 22587 Hamburg

Programm
Carl Nielsen (1865-1931)
Pan und Syrinx
Naturszene für Orchester op.49

Hector Berlioz (1803-1869)
Les nuits d´été (Sommernächte) op.7 für Gesang und Orchester

Solistin
Julia Barthe, Sopran

Pause

Johannes Brahms (1833-1897)
Sinfonie Nr.2 in D-Dur op.73
Allegro non troppo—Adagio non troppo—Allegretto grazioso—Presto ma non assai

Leitung
Thilo Jaques

www.blankeneser-hospiz.de

Benefizkonzert für bedürftige Familien in Harburg

Dienstag, den 27. Februar 2018, 20 Uhr

Ort: Helms-Museum – Hamburger Museum für Archäologie und die Geschichte Harburgs, Museumsplatz 2, 21073 Hamburg

Programm
Carl Nielsen  (1865-1931)
Pan und Syrinx
Naturszene für Orchester op.49

Hector Berlioz (1803-1869)
Les nuits d´été  (Sommernächte) op.7 für Gesang und Orchester

Solistin
Julia Barthe, Sopran

Pause

Johannes Brahms   (1833-1897)
Sinfonie Nr.2 in D-Dur op.73
Allegro non troppo—Adagio non troppo—Allegretto grazioso—Presto ma non assai

Leitung
Thilo Jaques

Eine Veranstaltung des Lions-Club Harburg.


Die Bundesärztephilharmonie

Die Bundesärztephilharmonie e.V. wurde am 15. August 2015 gegründet. Sie ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Hamburg. Die Bundesärztephilharmonie versteht sich ausdrücklich nicht als Konkurrenzorchester zu den mittlerweile 26 Ärzteorchestern in Deutschland, sondern als Ergänzungsangebot an die Mitwirkenden in diesen Orchestern. Einmal im Jahr werden die besten musizierenden Medizinstudenten, Ärzte und routinierte Instrumentalisten anderer Berufsgruppen zu einer etwa 5-tägigen Probenphase mit anschließendem Konzert an attraktiven Probenstätten und in attraktive Konzertsäle eingeladen. Es sollen vor allem anspruchsvolle, zu Unrecht weniger aufgeführte Werke für eine große Orchesterbesetzung auf hohem Niveau und mit wechselnden professionellen Dirigenten einstudiert und aufgeführt werden.

Die Bundesärztephilharmonie e.V. steht unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Bundesärztekammer und der Ärztekammer Hamburg Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery.

www.bundesärztephilharmonie.de

Benefizkonzert der Bundesärztephilharmonie

Termin: Dienstag, 27. November 2018, 19:30 Uhr
Ort: Laeiszhalle, Johannes-Brahms-Platz, 20355 Hamburg

Dirigent: Jürgen Bruns
Solist: Matthias Höfs, Trompete

Programm:
Alexander Weprik (1899 - 1958) - 5 kleine Stücke für Orchester Op.17
Alexander Arutjunjan (1920 - 2012) - Trompetenkonzert
Sergej Rachmaninow (1873- 1943) - 2. Sinfonie

Mehr Informationen unter www.bundesärztephilharmonie.de


Der Ärztliche Kulturkreis

Der Ärztliche Kulturkreis e.V. Hamburg in der Ärztekammer Hamburg besteht seit 1988. Der Verein möchte Hamburger Ärztinnen und Ärzte bei der Ausübung künstlerischer und kultureller Tätigkeiten fördern und auch gemütliche und interessante Stunden miteinander auf Ausfahrten oder Kurzreisen anbieten. Gerne können Sie uns Ihre Wünsche mitteilen. Die erste Vorsitzende Frau Dr. Gudrun Schwoerer ist sehr gespannt auf Ihre Anregungen.

Der Ärztliche Kulturkreis freut sich über neue Mitglieder (Jahresbeitrag 25 €). Wenn Sie Mitglied werden möchten, füllen Sie bitte den Aufnahmeantrag aus und senden ihn an folgende Adresse: 

Kontakt:
Dr. Gudrun Schwoerer
Ärztlicher Kulturkreis e. V. Hamburg in der Ärztekammer Hamburg
Postfach 65 03 47
22363 Hamburg
E-Mail: kulturkreis-hh@web.de

Aufnahmeantrag

Satzung des Vereins

Kunsthalle Bremen: Max Beckmann.Welttheater

Mittwoch, den 10. Januar 2018, Führung: 13 Uhr

Ort: Kunsthalle Bremen, Am Wall 207, 28195 Bremen

Besuch der Ausstellung "Max Beckmann.Welttheater“ in der Kunsthalle Bremen.

Kosten einschl. Führunge: ca. 20 €

Die genaue Uhrzeit wird nach Vorliegen des neuen Bahnfahrplans bekannt gegeben.

Anmeldung erbeten an: kulturkreis-hh@web.de

Reise in die Dordogne

28. April bis 5. Mai 2018

Es sind nur noch einzelne Plätze frei.

Informationen erhalten Sie beim Reisebüro SKR Reisen/Köln.
Ansprechpartnerin: Frau Dietrich-Meurer
Tel: 0221 93372454

Bitte beziehen Sie sich bei einer Anfrage auf den Ärztlichen Kulturkreis/Frau Dr. Schwoerer.

30 Jahre Ärztlicher Kulturkreis

Dienstag, den 29. Mai 2018, 12 Uhr

Der Ärztliche Kulturkreis e.V. Hamburg lädt zu seinem 30. Geburtstag herzlich ein.
Eine Einladung mit Einzelheiten folgt später.

Ort: UKE, Erika-Haus  / W 29, Martinistraße 52, 20246 Hamburg

Städtereise nach Krakau

18. bis 23. September 2018

Städtereise nach Krakau mit fünf Übernachtungen und Frühstück im ***Hotel Ascot, deutschsprachiger, örtlicher Reiseleitung und täglichem Besichtigungsprogramm in einem klimatisierten Fahrzeug.

Neben der gut erhaltenen mittelalterlichen Altstadt mit dem Königsschloss „Wawel“, Tuchhallen und der Marienkirche besuchen wir die ältesten, heute noch tätigen Salzgruben Europas, das jüdische Stadtviertel mit Synagoge, Museum und Friedhof, den kleinsten der 23 Nationalparks in Polen, die Benediktinerabtei sowie archäologische Funde im unterirdischen Museum. Am ersten Abend nehmen wir das Abendessen gemeinsam auf dem Krakauer Markt ein und testen typisch polnische Spezialitäten.

Kosten: 890 € Doppelzimmer pro Person (Einzelzimmer zusätzlich 175 €) /incl. Flug

Haben Sie Interesse an dieser Reise?
Informationen erhalten Sie beim Reisebüro SKR Reisen/Köln.
Ansprechpartnerin: Frau Bertram
Tel: 0221 93372833


© Foto: Hamburger Ärzteorchester/Andreas Costanzo