Arzt & Kultur

Das Ärzteorchester Hamburg

Das Hamburger Ärzteorchester wurde 1964 von dem Kirchenmusiker Willi Linow gegründet. Seine Mitglieder sind Ärzte oder dem Arztberuf familiär oder durch ihre Tätigkeit verbunden. Alle Musiker des Orchesters mit Ausnahme des Dirigenten sind Amateure. Das Hamburger Ärzteorchester probt an jedem Donnerstag von 20 Uhr bis 22 Uhr in der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg, Humboldtstraße 56, Großer Saal im Erdgeschoss, 22083 Hamburg.

Spielfreudige Interessentinnen und Interessenten herzlich willkommen!
Inbesondere sucht das Ärzteorchester derzeit vor allem Blechbläser und Bass spielende neue Mitglieder. Bitte setzen Sie sich mit dem Dirigenten Thilo Jaques, Tel: 040 5133590, E-Mail:  thilo.jaques@googlemail.com, oder Dr. Ulrike Kiesselbach (Sprecherin des Vorstands), Tel: 040 5384952, E-Mail: harro.ulrike@web.de, in Verbindung.

Das Ärzteorchester Hamburg

Benefizkonzert zugunsten der Hamburger Krebsgesellschaft e.V.

Sonntag, 28. Oktober, 17 Uhr

Ort: Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud, Immenhof 10, 22087 Hamburg (Uhlenhorst)

Programm:
Beethoven Erste Sinfonie
Dvořák Neunte Sinfonie „Aus der Neuen Welt“

Leitung: Thilo Jaques

Eintritt: 15 € (ermäßigt 5 €)

Hamburger Krebsgesellschaft e.V.

Benefizkonzert für Hinz&Kunzt - Das Hamburger Strassenmagazin

Freitag, 9. November 2018, 20 Uhr

Ort: Mozartsäle im Logenhaus, Moorweidenstrasse 36, 20146 Hamburg

Programm
Beethoven Erste Sinfonie
Dvořák Neunte Sinfonie „Aus der Neuen Welt“

Leitung: Thilo Jaques

Der Eintritt ist frei, Spenden für Hinz&Kunzt erbeten.

Reisebericht: Gastauftritte in Helsinki

Das Hamburger Ärzteorchester reiste im Sommer 2016 nach Helsinki und spielte zwei Konzerte vor wunderbarer Kulisse.

Den Reisebericht aus dem Hamburger Ärzteblatt 11/2016 können Sie hier lesen:
HÄB-Artikel "Ausflug nach Suomi" (11/2016)


Die Bundesärztephilharmonie

Die Bundesärztephilharmonie e.V. wurde am 15. August 2015 gegründet. Sie ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Hamburg. Die Bundesärztephilharmonie versteht sich ausdrücklich nicht als Konkurrenzorchester zu den mittlerweile 26 Ärzteorchestern in Deutschland, sondern als Ergänzungsangebot an die Mitwirkenden in diesen Orchestern. Einmal im Jahr werden die besten musizierenden Medizinstudenten, Ärzte und routinierte Instrumentalisten anderer Berufsgruppen zu einer etwa 5-tägigen Probenphase mit anschließendem Konzert an attraktiven Probenstätten und in attraktive Konzertsäle eingeladen. Es sollen vor allem anspruchsvolle, zu Unrecht weniger aufgeführte Werke für eine große Orchesterbesetzung auf hohem Niveau und mit wechselnden professionellen Dirigenten einstudiert und aufgeführt werden.

Die Bundesärztephilharmonie e.V. steht unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Bundesärztekammer und der Ärztekammer Hamburg Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery.

www.bundesärztephilharmonie.de

Bundesärztephilharmonie: Benefizkonzert zum 25. Jubiläum des Vereins Dunkelziffer e.V

Dunkelziffer e.V. ist ein Verein aus Hamburg und bietet ein großes Hilfsangebot für sexuell missbrauchte Kinder und Jugendliche

Termin: Dienstag, 27. November 2018, 19:30 Uhr
Ort: Laeiszhalle, Johannes-Brahms-Platz, 20355 Hamburg

Dirigent: Jürgen Bruns
Solist: Matthias Höfs, Trompete
Bläserdozent: Jochen Hoffmann


Programm
:
Alexander Weprik (1899 - 1958) - 5 kleine Stücke für Orchester Op.17
Alexander Arutjunjan (1920 - 2012) - Konzert As-Dur für Trompete und Orchester (1951)
Sergej Rachmaninow (1873- 1943) - 2. Sinfonie e-Moll Op.27

Mehr Informationen unter www.bundesärztephilharmonie.de/projekte


World Doctors Orchestra

Seit seiner Gründung 2007 verbindet das World Doctors Orchestra (WDO) musikalischen Höchstgenuss mit globaler medizinischer Verantwortung. Mit seinen weltweiten Konzerten unterstützt das WDO medizinische Hilfsprojekte und ruft die Öffentlichkeit zu mehr Hilfsbereitschaft und Engagement auf, um die gesundheitliche Versorgung in Entwicklungsländern zu verbessern.

Jeweils ca. einhundert Ärztinnen und Ärzte des WDO-Musikerkreises von mittlerweile 1.200 Medizinern aus 50 Nationen tauschen regelmäßig ihre Kittel gegen Abendkleid und Frack, um gemeinsam für Not leidende Menschen zu musizieren.

www.world-doctors-orchestra.org

 


Der Ärztliche Kulturkreis

Der Ärztliche Kulturkreis e.V. Hamburg in der Ärztekammer Hamburg besteht seit 1988. Der Verein möchte Hamburger Ärztinnen und Ärzte bei der Ausübung künstlerischer und kultureller Tätigkeiten fördern und auch gemütliche und interessante Stunden miteinander auf Ausfahrten oder Kurzreisen anbieten. Gerne können Sie uns Ihre Wünsche mitteilen. Die erste Vorsitzende Frau Dr. Gudrun Schwoerer ist sehr gespannt auf Ihre Anregungen.

Der Ärztliche Kulturkreis freut sich über neue Mitglieder (Jahresbeitrag 25 €). Wenn Sie Mitglied werden möchten, füllen Sie bitte den Aufnahmeantrag aus und senden ihn an folgende Adresse: 

Kontakt:
Dr. Gudrun Schwoerer
Ärztlicher Kulturkreis e. V. Hamburg in der Ärztekammer Hamburg
Postfach 65 03 47
22363 Hamburg
E-Mail: kulturkreis-hh@web.de

Aufnahmeantrag

Satzung des Vereins

Gänseessen im Baseler Hof

Samstag, 24. November 2018, 18 Uhr

Ort: Baseler Hof, Esplanade 11, 20354 Hamburg

Der Ärztliche Kulturkreis lädt herzlich zum begehrten Gänseessen in den Baseler Hof ein. Es wird eine konfierte Keule von der Diepholzer Gans mit delikaten Beilagen serviert. Selbstverständlich werden auch Speisealternativen geboten - bitte teilen Sie Ihre Wünsche dem Ärztlichen Kulturkreis vorher mit.

Interesse? Dann können Sie sich schon jetzt anmelden: per E-Mail kulturkreis-hh@web.de oder an das Postfach 650347, 22363 Hamburg.

Provence "Mit allen Sinnen entdecken"

25. Mai bis 01. Juni 2019

8 Tage in der Provence. Eine kleine, feine Reise für acht Reisende. Höhepunkte: Altstadt von Avignon (UNESCO Weltkulturerbe); auf den Spuren van Goghs im Kloster Saint-Paul-de-Mausole; ursprüngliche Camargue & Badeort Les Saintes-Maries-de-la-Mer.

Wenn Sie diesen Termin wahrnehmen können, melden Sie sich bitte schnellstmöglich per E-Mail bei Frau Dr. Schwoerer (gudrun.schwoerer@web.de).

Mehr Informationen unter www.skr.de.


© Foto: Hamburger Ärzteorchester/Andreas Costanzo