Aktuelles


Aus den Abteilungen

Fachsprachenprüfung in der Ärztekammer Hamburg
Seit Oktober 2015 führt die Ärztekammer Hamburg im Auftrag der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) im Rahmen des Approbationserteilungsverfahrens sog. „Fachsprachenprüfungen“ durch. Weitere Informationen zum Verfahren

Fortbildungspunktekonto
Schnell, sicher, bequem: Fortbildungspunktekonto jetzt online verwalten. Mehr Informationen finden Sie im Hamburger Ärzteblatt 05/15 und auf der Service-Seite der Fortbildungsakademie.




Aus der Bundesärztekammer

Am 06.07.2015 in Kraft getreten: Richtlinie der BÄK zur Feststellung des irreversiblen Hirnfunktionsausfalls
Weitere Informationen unter www.bundesaerztekammer.de


Aus dem Robert Koch-Institut

Ab dem 1. Mai 2016 gültig: Die IfSG-Meldepflicht-Anpassungsverordnung
Zur Umsetzung und den Gründen der neuen Meldepflichten gibt es eine Übersicht unter www.rki.de.


Sonstige

Praxis ohne Grenzen sucht noch Fachärzte

Die „Praxis ohne Grenzen“ für Menschen ohne Krankenversicherung ist auf sieben Fachdisziplinen erweitert worden. Es werden noch Ärzte und Medizinische Fachangestellte gesucht, die ehrenamtlich ein- bis zweimal pro Monat mitarbeiten möchten: Gynäkologen, Zahnmedizinische Fachangestellte, ärztliches Pflegepersonal, Hautärzte, Kinderärzte und besonders Augenärzte.
Die Sprechstunde ist zurzeit mittwochs von 15 bis 18 Uhr am Bauerberg in Horn.

Informationen erhalten Sie über E-Mail: info@praxisohnegrenzen-hh.de und unter www.praxisohnegrenzen-hh.de.


Veranstaltungen

4. Tag der seelischen Gesundheit: Reife-Prüfungen – Von Krisen und Bewältigungsstrategien junger Erwachsener

29. März 2017 von 10 bis 16 Uhr in der Ärztekammer Hamburg

Eine Anmeldung ist erforderlich!

Die vierte gemeinsame Veranstaltung von Ärzte- und Psychotherapeutenkammer Hamburg stellt die seelische Gesundheit junger Erwachsener in den Fokus. Da im Vergleich zu anderen Altersgruppen psychische Erkrankungen bei jungen Erwachsenen überproportional zunehmen, werden Ursachen sowie protektive und Belastungsfaktoren in den Blick genommen.

Mehr Informationen zu der Veranstaltung (Workshops / Anmeldung etc.) entnehmen Sie dem Flyer und finden Sie hier.

11. Hamburger Fachgespräch Plötzlicher Säuglingstod

Schlaf gut, Baby!
Sichere Akteure – unsichere Eltern?


1. März 2017
Universitätsklinikum Eppendorf (UKE), Martinistr. 52, 20246 Hamburg

Die Veranstaltung wird durchgeführt vom Hamburger Bündnis gegen den Plötzlichen Säuglingstod.
Sie können sich bis zum 22. Februar 2017 über die Internetseite der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAG) anmelden.
Hier geht es zur Anmeldung.

Anmeldung per FAX

eLearning-Fortbildung "Gesundheitliche Versorgung in (Erst-)Aufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge"

Die Ärztekammer Westfallen-Lippe hat eine eLearning-Fortbildung zum Thema "Gesundheitliche Versorgung in (Erst-)Aufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge" konzipiert, die auch für Ärztinnen und Ärzte anderer Bundesländer interessant ist.
Die eLearning-Fortbildung steht allen Interessierten über die Lernplattform ILIAS der Akademie für medizinische Fortbildung der ÄKWL und der KVWL kostenfrei zur Verfügung: www.aekwl.de/ilias.

Fortbildungen für Betriebsärzte
UKE: Arbeitskreis Interdisziplinäres Ethik-Seminar

Grundfragen der Ethik in der Medizin

donnerstags: 16:15 - 18.30 Uhr
UKE, Campus Lehre, N 55, Neu: Seminarraum 210/211 (2. OG)

Das Seminar ist öffentlich; für das Fortbildungszertifikat der Ärztekammer Hamburg werden die einzelnen Veranstaltungen mit je 3 Punkten bewertet.

Programm Grundfragen der Ethik in der Medizin (Wintersemester 2016/2017)