Qualitätssicherung

Verschiedene Abteilungen der Ärztekammer Hamburg leisten externe Qualitätssicherung auf Landes- und auch auf Bundesebene. Die Kammer ist Mitglied der externen Qualitätssicherung Hamburg (EQS). Aktuelle Projekte legen ihren Schwerpunkt auf die neurologische Notfallversorgung sowie die Entwicklung eines Peer Review-Verfahrens auf Intensiv-Stationen.

Peer Review

Das Peer Review ist ein Qualitätssicherungsverfahren zur Optimierung der Ergebnisqualität in der Medizin.

weiterlesen

Hämotherapie

Alle Einrichtungen der ambulanten und stationären Krankenversorgung, die Blutprodukte anwenden, sind gemäß § 15 (1) Transfusionsgesetz verpflichtet, ein Qualitätssicherungssystem nach dem Stand der medizinischen Wissenschaft und Technik einzurichten.

weiterlesen

Ärztliche Stelle

In Hamburg gibt es eine Ärztliche Stelle mit zwei Geschäftsbereichen, deren Aufgabe es ist, die Bereiche Röntgen, Nuklearmedizin und Strahlentherapie zu überprüfen und im Schutzinteresse der Patienten Empfehlungen für Verbesserungen zu geben.

weiterlesen

Qualität ärztlicher Versorgung

Zahlreiche Gremien befassen sich mit ärztlicher Qualitätssicherung, um die ambulante und stationäre Versorgung von Patienten stetig zu verbessern.

weiterlesen

Patientensicherheit

Berichts- und Lernsysteme für Ärzte ermöglichen gegenseitiges Lernen aus Fehlern und kritischen Ereignissen.

weiterlesen

Medizinprodukte

Die Anwendung von Medizinprodukten setzt eine ordnungsgemäße Aufbereitung voraus, da diese mit Krankheitserregern kontaminiert und so die Quelle von Infektionen beim Menschen sein können.

weiterlesen

Hygiene & Arbeitsschutz

Ein wichtiges Thema ist die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Auf den folgenden Seiten finden Sie Handlungsempfehlungen, Hygienepläne und Ansprechpartner, die Ärzten u.a. in Hamburg im Infektionsschutz zur Seite stehen.

weiterlesen