Fortbildungsverpflichtung

Die Fortbildungsakademie der Ärztekammer Hamburg unterstützt alle Hamburger Kammermitglieder bei der Dokumentation im Rahmen ihrer Fortbildungsverpflichtung. Ärztinnen und Ärzte, die ihren Beruf ausüben, sind gemäß ihrer Berufsordnung verpflichtet, sich kontinuierlich beruflich fortzubilden. In Ergänzung zu der berufsrechtlichen Fortbildungsverpflichtung, besteht für sie eine Fortbildungsverpflichtung nach dem SGB V. Die Fortbildungsverpflichtung wird durch die Teilnahme an von Ärztekammern anerkannten und mit Fortbildungspunkten versehenen Fortbildungsveranstaltungen erfüllt. In einem Fortbildungs- bzw. Fünfjahreszeitraum haben Ärzte den Nachweis zu führen, mindestens 250 Punkte durch ihre Teilnahme an anerkannten ärztlichen Fortbildungsmaßnahmen erworben zu haben.

Die ärztliche Fortbildung stärkt den Erhalt und die kontinuierliche Weiterentwicklung der beruflichen Kompetenz des Arztes mit dem Ziel, die Behandlungsqualität und damit die Gewährleistung einer hohen Versorgungssicherheit für die Patienten sicher zu stellen. Eine regelmäßige ärztliche Fortbildung trägt zur Qualitätssicherung ärztlicher Leistung bei.

Die Fortbildungsakademie der Ärztekammer Hamburg führt für ihre Mitglieder elektronische Fortbildungspunktekonten und ermöglicht jedem Arzt, sein Fortbildungskonto online einsehen zu können. Auch können Ärzte den Service der Fortbildungspunktekonto-Selbsteingabe nutzen. Zuvor auf elektronischem Wege nicht registrierte Fortbildungspunkte können Ärzte selbst auf ihr Fortbildungspunktekonto nachtragen. Mit einem Antrag auf Bearbeitung von Fortbildungsbescheinigungen können Ärzte bei der Fortbildungsakademie bewirken, dass elektronisch nicht übermittelbare Fortbildungspunkte händisch auf das persönliche elektronische Fortbildungspunktekonto nachgetragen werden.

Zum Nachweis, dass die Fortbildungspflicht erfüllt wurde, erteilt die Fortbildungsakademie Hamburger Kammermitgliedern auf Antrag das Fortbildungszertifikat gemäß § 5 der Fortbildungsordnung der Hamburger Ärzte und Ärztinnen.

Fortbildungspunktekonto

Im Mitgliederportal der Ärztekammer Hamburg können Sie jederzeit Ihr persönliches Fortbildungspunktekonto einsehen. Das Portal befindet sich im sicheren Bürgerportal der Stadt Hamburg, dem HamburgGateway.

Link zum persönlichen Fortbildungspunktekonto

Normalerweise werden die Fortbildungspunkte von besuchten Fortbildungsveranstaltungen automatisch übermittelt und erscheinen etwa vier Wochen nach der Veranstaltung auf Ihrem Punktekonto. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Veranstaltung eine elektronisch übermittelbare Veranstaltungsnummer (VNR) hat. Ist das nicht erfolgt, können Sie die Veranstaltung mit der Fortbildungspunktekonto-Selbsteingabe selbst nachtragen.

Veranstaltungen ohne VNR (z.B. Auslandsveranstaltungen, Tätigkeiten als Referent, als wissenschaftlich verantwortlicher Arzt, für Publikationen, Hospitationen, Supervisionen) reichen Sie bitte mit einem Antrag zur Bearbeitung von Fortbildungsbescheinigungen bei der Fortbildungsakademie ein.

Fortbildungspunktekonto-Selbsteingabe

FobiApp: Fortbildung mobil für Hamburger Ärzte

Mit der FobiApp können Hamburger Ärztinnen und Ärzte nun von unterwegs den Stand ihres Fortbildungspunktekontos bei der Ärztekammer Hamburg einsehen. Sie können außerdem bundesweit Fortbildungsveranstaltungen suchen und sich bei Fortbildungen digital mit ihrem Barcode ausweisen, um sich so Fortbildungspunkte online gutschreiben zu lassen – einfach so mit Smartphone oder Tablet.

FobiApp

Antrag auf Bearbeitung von Fortbildungsbescheinigungen

Mit dem Antrag auf Bearbeitung von Fortbildungsbescheinigungen steht Ärzten die Fortbildungsakademie für das Nachtragen von Fortbildungspunkten bis zur Erfüllung der gesetzlichen Mindestpunktzahl von 250 Fortbildungspunkten pro Fünfjahresfortbildungszeitraum sowie für alle Teilnahmebescheinigungen, die elektronisch nicht übermittelbar sind und keine VNR tragen, zur Verfügung.

Antrag auf Bearbeitung von Fortbildungsbescheinigungen

Hospitation

Wichtiger Hinweis: Hospitationen müssen vom Hospitanten im Voraus bei der Ärztekammer unter Nennung der Lernziele angemeldet werden. Fortbildungspunkte werden von der Ärztekammer nur nach vorheriger Anmeldung mit dem Hospitationsformular und dessen Abzeichnungen erteilt.

Anmeldung und Bestätigung einer Hospitation zur Anrechnung auf das Fortbildungszertifikat

Fortbildungszertifikat

Das Fortbildungszertifikat dient dem Nachweis, dass die Ärztin bzw. der Arzt ihre bzw. seine berufsrechtliche, wie auch sozialrechtliche Fortbildungspflicht erfüllt hat und muss bei der Ärztekammer beantragt werden.

Antrag auf Erteilung des Fortbildungszertifikat

Barcode-Etiketten

Mit personengebundenen Barcode-Etiketten können sich Ärzte elektronisch lesbar ausweisen. Nur wenn Ärzte ihre Barcode-Etiketten auf den Teilnahmelisten besuchter Fortbildungsveranstaltungen hinterlassen, kann später die elektronische Übermittlung ihrer Teilnahme auf das Fortbildungspunktekonto erfolgen.

Barcode-Etiketten bestellen

FAQ

Häufig gestellte Fragen und ihre Antworten rund um das Thema Fortbildungsverpflichtung.

FAQ