Änderungsmeldung

Teilen Sie uns bitte Änderungen von z. B. Dienst- und Privatanschrift, Kontaktdaten umgehend schriftlich (gern auch per E-Mail) oder persönlich mit. Hierfür können Sie auch das Formular Änderungs- und Abmeldung herunterladen. Bitte nutzen Sie dieses auch, wenn Sie Ihre Praxis aufgeben.

Änderungs- und Abmeldung

Umzug

Wenn Sie nicht mehr in Hamburg wohnen und hier keine ärztliche Tätigkeit ausüben, endet Ihre Mitgliedschaft in der Ärztekammer Hamburg. In dem Fall wird Ihre Meldeakte an die zuständige Ärztekammer weitergeleitet.
Nähere Informationen dazu finden Sie unter Abmeldung.

Umzug ins Ausland

Ärzte und Ärztinnen, die Iihren Lebensmittelpunkt ins Ausland verlegen (z. B. durch Umzug oder Aufnahme einer ärztlichen Tätigkeit), müssen nach dem Hamburgischen Kammergesetz für die Heilberufe abgemeldet werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit einer „freiwilligen Mitgliedschaft“. Wenn Sie diese nicht beantragen und es zu einer Abmeldung kommt, ist eine erneute Mitgliedschaft erst dann wieder möglich, wenn Sie wieder nach Hamburg zurückkehren. Das heißt, wenn Sie in Hamburg eine ärztliche Tätigkeit aufnehmen oder wenn Sie nicht ärztlich tätig sind und in Hamburg Ihren Wohnsitz im Sinne des Melderechts haben.

Die freiwillige Mitgliedschaft muss schriftlich unmittelbar im Anschluss an die Pflichtmitgliedschaft beantragt werden. Sollten Sie sich hierfür entscheiden, verwenden Sie bitte das Formular Antrag auf freiwillige Mitgliedschaft bei Auslandsaufenthalt.

Freiwillige Mitgliedschaft bei Auslandsaufenthalt


Wichtige Vorteile einer freiwilligen Mitgliedschaft

Wenn Sie während Ihres Auslandsaufenthaltes Fragen bezüglich Ihrer Weiterbildung klären möchten, ist dies nur im Falle der Mitgliedschaft möglich. Auch eine Verlängerung Ihres Arztausweises oder die Neuausstellung eines Arztausweises ist nur dann möglich.

Weiterhin erhalten Sie alle Informationen der Ärztekammer. Für die Zusendung des Deutschen Ärzteblattes ins Ausland kann der Deutsche Ärzteverlag jedoch erhöhte Portokosten erheben. Kostenlos ist die E-Paper-Variante. Diese können Sie direkt beim Deutschen Ärzteverlag beantragen .

Arbeitgeberwechsel / Beendigung der ärztlichen Tätigkeit

Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie
- den Arbeitgeber wechseln
- eine neue Funktion innehaben (z.B. Oberarzt/ -ärztin)
- Ihre Tätigkeit unterbrechen (z.B. Elternzeit)
- Ihre Tätigkeit ganz beenden (z.B. Ruhestand*)

*Ärzte, die ihre berufliche Tätigkeit in Hamburg eingestellt haben und außerhalb Hamburgs wohnen, sind in der Regel aufgrund ihres Wohnsitzes gesetzliches Mitglied bei der für ihren Wohnsitz zuständigen Ärztekammer. Falls Sie weiterhin Mitglied der Ärztekammer Hamburg bleiben möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Wenn Ihre neue Dienststelle nicht in Hamburg liegt oder Sie Ihre Tätigkeit aufgeben und nicht in Hamburg wohnen, leiten wir Ihre Meldeakte an die zuständige Ärztekammer weiter.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter Abmeldung.

Promotion und andere Titel

Wenn Sie promoviert haben oder berechtigt sind, einen Titel zu führen, benötigen wir eine beglaubigte Kopie der entsprechenden Urkunde. Sie können uns diese auch im Original vorlegen.

Bei ausländischen Bildungsgraden wird zusätzlich zur Originalurkunde die beglaubigte Übersetzung eines vereidigten Übersetzers benötigt.

Berufserlaubnis

Ändert sich Ihre Berufserlaubnis, benötigen wir als Nachweis die Vorlage der Originalurkunde.

Namensänderung

Wenn sich Ihr Name ändert, benötigen wir darüber einen Nachweis in Form einer Kopie der Urkunde (z. B. Heiratsurkunde).

Kontakt

Ärzteverzeichnis
Christiane Funke, Petra Rieber, Imke Rudolph,
Vera Spilker, Michaela Weier
040 202299-130
Telefonische Sprechzeiten
Mo 9 - 13 + 13.45 - 16.30 Uhr, Mi 9 - 13 + 13.45 - 18 Uhr, Fr 9 - 14.30 Uhr
 
Öffnungszeiten
Mo, Di + Do 9 - 13 +14 - 16.30 Uhr, Mi 9 - 13 + 14 - 18 Uhr, Fr 9 - 14.30 Uhr
 
verzeichnis@aekhh.de Fax: - 403