Arzt & Kultur

Das Ärzteorchester Hamburg

Das Hamburger Ärzteorchester wurde 1964 von dem Kirchenmusiker Willi Linow gegründet. Seine Mitglieder sind Ärzte oder dem Arztberuf familiär oder durch ihre Tätigkeit verbunden. Alle Musiker des Orchesters mit Ausnahme des Dirigenten sind Amateure. Das Hamburger Ärzteorchester probt an jedem Donnerstag von 20 Uhr bis 22 Uhr in der Alstercity, Weidestrasse 122 b, Saal 1, Ebene 01, in 22083 Hamburg.

Spielfreudige Interessentinnen und Interessenten herzlich willkommen!
Inbesondere sucht das Ärzteorchester derzeit Bratscherinnen und Bratscher, Trompeten- und Posaunenspieler, Geigerinnen und Geiger, sowie Hornisten. Bitte setzen Sie sich mit dem Dirigenten Thilo Jaques, Tel: 040 5133590, E-Mail:  thilo.jaques@googlemail.com, oder Dr. Ulrike Kiesselbach (Sprecherin des Vorstands), Tel: 040 5384952, E-Mail: harro.ulrike@web.de, in Verbindung.

Das Ärzteorchester Hamburg

Konzert für den Freundes- und Förderkreis des UKE

Mittwoch, 28. Juni, 19 Uhr

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

Programm
Konzert für den Freundes- und Förderkreis des UKE im Hörsaal W 30 (ehemals Gynäkologie) „Sommernächte“ von Hector Berlioz, sechs Lieder für Solo-Sopran und Orchester. Solistin ist Julia Barthe. Es folgen ein Satz aus der 2. Sinfonie in D-Dur op 73 von Brahms und ebenfalls Tschaikowskys Violinkonzert.

Der Eintritt ist frei.

Reisebericht: Gastauftritte in Helsinki

Das Hamburger Ärzteorchester reiste im Sommer 2016 nach Helsinki und spielte zwei Konzerte vor wunderbarer Kulisse.

Den Reisebericht aus dem Hamburger Ärzteblatt 11/2016 können Sie hier lesen:
HÄB-Artikel "Ausflug nach Suomi" (11/2016)


Die Bundesärztephilharmonie

Die Bundesärztephilharmonie e.V. wurde am 15. August 2015 gegründet. Sie ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Hamburg. Die Bundesärztephilharmonie versteht sich ausdrücklich nicht als Konkurrenzorchester zu den mittlerweile 26 Ärzteorchestern in Deutschland, sondern als Ergänzungsangebot an die Mitwirkenden in diesen Orchestern. Einmal im Jahr werden die besten musizierenden Medizinstudenten, Ärzte und routinierte Instrumentalisten anderer Berufsgruppen zu einer etwa 5-tägigen Probenphase mit anschließendem Konzert an attraktiven Probenstätten und in attraktive Konzertsäle eingeladen. Es sollen vor allem anspruchsvolle, zu Unrecht weniger aufgeführte Werke für eine große Orchesterbesetzung auf hohem Niveau und mit wechselnden professionellen Dirigenten einstudiert und aufgeführt werden.

Die Bundesärztephilharmonie e.V. steht unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Bundesärztekammer und der Ärztekammer Hamburg Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery.

www.bundesärztephilharmonie.de

Benefizkonzert der Bundesärztephilharmonie

Benefizkonzert für die Kindermedizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (Einrichtung eines Abschiedsraums im Neubau).

Termin: Sonntag, 19. November 2017, 15 Uhr
Ort: Laeiszhalle, Johannes-Brahms-Platz, 20355 Hamburg

Dirigentin: Elke Burkert

Programm:
Antonin Dvořák: Carnival Ouvertüre, Op. 92
Felix Mendelssohn-Bartholdy: Sinfonie Nr. 1, c-moll, Op. 11 (MWV N 13)
- Pause - 
Michael Glinka: Sinfonie über zwei russische Themen,1834, unvollendet, (vollendet und ergänzt von Schebalin, 1937)
Satoshi Yagisawa: Konzert für Marimba und Orchester
Don Gillis: A Symphony For Fun Nr. 5 1/2 für 5 Schlagzeuger und große sinfonische Besetzung 
Solisten:
Marimba: Christian F. Benning  
Percussion Nr. 1 (Schlagzeugensemble von und mit Christian F. Benning)

Mehr Informationen unten www.bundesärztephilharmonie.de


Der Ärztliche Kulturkreis

Der Ärztliche Kulturkreis e.V. Hamburg in der Ärztekammer Hamburg besteht seit 1988. Der Verein möchte Hamburger Ärztinnen und Ärzte bei der Ausübung künstlerischer und kultureller Tätigkeiten fördern und auch gemütliche und interessante Stunden miteinander auf Ausfahrten oder Kurzreisen anbieten. Gerne können Sie uns Ihre Wünsche mitteilen. Die erste Vorsitzende Frau Dr. Gudrun Schwoerer ist sehr gespannt auf Ihre Anregungen.

Der Ärztliche Kulturkreis freut sich über neue Mitglieder (Jahresbeitrag 25 €). Wenn Sie Mitglied werden möchten, füllen Sie bitte den Aufnahmeantrag aus und senden ihn an folgende Adresse: 

Kontakt:
Dr. Gudrun Schwoerer
Ärztlicher Kulturkreis e. V. Hamburg in der Ärztekammer Hamburg
Postfach 65 03 47
22363 Hamburg
E-Mail: kulturkreis-hh@web.de

Aufnahmeantrag

Satzung des Vereins

NordArt

Samstag, 15. Juli 2017

Ort: NordArt, Vorwerksallee, 24782 Büdelsdorf
Abfahrt: Bus ab Bahnhof Dammtor (ca. 10 Uhr), Rückreise ab Büdelsdorf ca. 17.30 Uhr

Der Ärztliche Kulturkreis auf den Spuren zeitgenössischer Kunst! Die in der ehemaligen Eisengießerei Carlshütte stattfindende NordArt zählt zu den größten jährlichen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in Europa. Über 200 ausgewählte Künstler aus aller Welt präsentieren auf dem historischen Gelände ihre Bilder, Fotografien, Skulpturen, Installationen und Videos.

Kosten: 35 € – Reisekosten und Eintrittspreis (abhängig von der Anzahl der Teilnehmer)

Einzelheiten folgen nach Ihrer Anmeldung beim Ärztlichen Kulturkreis e.V. Postfach 650347, 22363 Hamburg oder kulturkreis-hh@web.de

Literarische Matinée

Samstag, 02. September 2017
Ort: Heine-Haus e. V., Elbchaussee 31, 22765 Hamburg (Bahnhof Altona, Bus M15 bis Rothestr.)

Der Ärztliche Kulturkreis lädt ein zu einer Literarischen Matinée

Begrüßung: Dr. Hanno Scherf, Heine-Haus e. V. (stellv. Vorsitzender)

Es lesen:
Frau Dr. Katrin Wehmeyer-Münzing
Herr Dr. Farhad Showghi
Frau Dr. Renate Ammon
und Frau Dr. Petra Gebhardt

Moderation : Dr. Angelika Heege

Lernen Sie das wunderschöne Heine-Haus kennen. Im Anschluß an die Lesungen haben Sie die Möglichkeit, mit den vortragenden Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen.

Eintritt frei

Anmeldung und weitere Informationen: angelika-heege@t-online.de oder Tel: 040 7908713


© Foto: Hamburger Ärzteorchester/Andreas Costanzo