Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Hamburger Ärzteblatt 12 2015

Neues aus der Wissenschaft N A M E N U N D N A C H R I C H T E N H A M B U R G E R Ä R Z T E B L A T T 1 2 | 2 0 1 510 Kortikale Neurostimulation beeinflusst Nahrungsaufnahme bei Adipositas Aus neurophysiologischen Studien ist bekannt, dass bei Menschen mit Adipositas die Aktivität des präfrontalen Kortex vermindert ist. Eine aktuelle Untersuchung von M. E. Gluck und Mitarbeitern aus dem National Institute of Health, Phoenix, Arizona, konnte zeigen, dass eine transkranielle Elektrostimulation die kortikale Aktivität beeinflusst und die Kontrolle der Nahrungsaufnahme verbessert (Obesity 2015; 23: 2149–2156). Dazu wurden Gesunde mit Adipositas doppelblind, rando- misiert und placebo-kontrolliert untersucht. Teilnehmer der Studie erhielten an drei Tagen vor dem Frühstück jeweils über 40 Minuten eine Gleichstromstimu- lation mit 2 mA oder eine Schein-Stimulation jeweils mit Oberflächenelektroden auf der Kopfhaut und konnten sich dann nach Belieben mit Nahrungsmitteln ver- sorgen. Teilnehmer der Verum-Gruppe nahmen signifikant weniger Kalorien zu sich als die Teilnehmer der Vergleichsgruppe und nahmen an Gewicht ab – dies aber nur, wenn die Kathode über der Zielregion platziert war, nicht bei anodaler Stimulation. Die Untersuchung bestätigt die Bedeutung des präfrontalen Kortex für die Entstehung der Adipositas und zeigt therapeutische Optionen auf. Ob diese tatsächlich im Alltag Relevanz gewinnen, müssen weitere Studien zeigen. | ca 10 Öffnungszeiten der Kammer während der Feiertage Über die Weihnachtsfeiertage und rund um Neujahr heißt es in der Ärztekam- mer Hamburg „business as usual“. Hei- ligabend und Silvester ist die Kammer zwar nicht erreichbar, vom 28. bis zum 30. Dezember ist aber für Publikumsver- kehr geöffnet. Die Bibliothek des Ärztlichen Vereins öffnet von Montag, 28. Dezember, bis Mittwoch, 30. Dezember, von 10 bis 16 Uhr. Heiligabend und Silvester bleibt die Bibliothek geschlossen. Ab Montag, 4. Januar 2016, gelten wie- der die gewohnten Öffnungszeiten. Die Redaktion des Hamburger Ärzte- blatts hat vom 21. Dezember bis 31. De- zember 2015 Weihnachtsferien und ist am 4. Janaur 2016 wieder zu erreichen. Die Anzeigenabteilung des Ärzteblatts ist zwischen Weihnachten und Neujahr für Sie da. Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und einen guten Rutsch! | häb Verloren B 9955 Tammam Abboud 08.09.2006 C 5142 Cornelius Stephan Barth 14.11.2011 1029800 Parinaz Daneshkhah 12.05.2011 ÄK Schleswig-Holstein C 3074 Peter Hübener 27.01.2010 C 382 Dr. med. Anke Kleinemeier 28.02.2007 C 162 Esther Lieven 13.12.2006 C 7172 Ann-Kristin Müller 26.07.2013 C 8317 Dr. med. Wolfgang Reid 18.07.2014 B 8290 Dr. med. Axel Riechers 19.11.2004 C 3290 Dr. med. Ekkehard Schmidt 08.04.2010 B 3409 Dr. med. Ursula Voß, geb. Kaufmann 06.07.1999 112265 Dr. med. Annette Walter-Pfeiffer 10.10.2013 ÄK Niedersachsen Die Arztausweise werden hiermit für ungültig erklärt. Bei Wiederauffinden wird um sofortige schriftliche Benachrich- tigung der Ärztekammer gebeten. Neue Bundesärztephilharmonie sucht Musiker für Konzerte Am 15. August 2015 ist die Bundesärztephilharmonie e.V. gegründet worden, die sich als Ergänzungsangebot an die Mitwirkenden der mittlerweile 26 Ärzteorches- ter in Deutschland versteht. Bundesärztekammerpräsident Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery hat die Schirmherrschaft übernommen. Einmal jährlich werden die besten musizierenden Medizinstudenten, Ärzte und auch Instrumentalisten anderer Berufsgruppen zu einer fünftägigen Probenphase mit anschließendem Konzert in attraktiven Konzertsälen eingeladen. Es sollen anspruchsvolle, zu Unrecht weniger beachtete Werke für eine große Orchesterbesetzung auf hohem Niveau mit wech- selnden Dirigenten einstudiert und aufgeführt werden. Die Konzerte sind Benefiz- veranstaltungen für die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“. Das Gründungskonzert der Bundesärztephilharmonie findet unter Schirmherr- schaft von Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks am 3. Oktober 2016 um 17 Uhr in der Laeiszhalle Hamburg statt; die Leitung hat Jürgen Bruns (Programm: Alberic Magnard: Chant funèbre; Marko Muni Mihevc: Ouvertüre und Tanzsuite aus „Baba Jaga“; Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 2, D-Dur, Op. 43). Die Proben beginnen am 28. September 2016. Bewerbungen werden an Dr. Michael Scheele per E-Mail erbe- ten: dr.scheele@t-online.de. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen. | häb Ärzteblatt: Literaturverzeichnisse sind ab jetzt im Internet zu finden Mit dem Relaunch der Homepage der Ärztekammer Hamburg bietet das Hamburger Ärzteblatt einen neuen Service: Ab der Dezember-Ausgabe sind die Literaturver- zeichnisse zu medizinischen Artikeln im Archiv des Hamburger Ärzteblatts unter dem Link www.aekhh.de/haeb-lv.html zu finden. Die Referenzen werden numerisch in Klammern im Text zitiert, die Literaturliste wird in Zitierreihenfolge veröffent- licht. Der Hinweis zum neuen Link findet sich jeweils am Ende eines Artikels. Au- torenhinweise mit den Standards zur Zitierweise erhalten Sie unter www.aekhh.de/ hamburger_aerzteblatt.html ebenfalls im Internet. | häb H A M B U R G E R Ä R Z T E B L A T T 12 | 201510

Seitenübersicht