Aktuelle Informationen zu Corona (SARS-CoV-2)

In eigener Sache

Die Kammer ist für den allgemeinen Publikumsverkehr vom 04.01. bis 31.01.2021 geschlossen. Geplante Termine finden aber statt und das Ärzteverzeichnis ist für Erstmeldungen und zur Vorlage von Original-Urkunden zu den normalen Öffnungszeiten erreichbar. Ansonsten wenden Sie sich mit Ihren Anfragen oder Unterlagen, per E-Mail, telefonisch oder per Post an uns.

Für die Patientenberatung gilt die oben genannte Regelung ebenso. Bitte rufen Sie die Kolleginnen und Kollegen an oder nutzen Sie auch gerne das Kontaktformular. Die Beraterinnen und Berater rufen Sie dann zurück. Die Patientenberatung berät telefonisch zu Fragen rund um Corona und COVID-19. Auch Ärztinnen und Ärzte können sich mit ihren Fragen an die Patientenberatung wenden.

Fortbildungen
Die Präsenzveranstaltungen in der Fortbildungsakademie erfolgen unter Einhaltung eines Hygieneschutzkonzeptes, welches regelmäßig anhand der Hamburger Eindämmungsverordnung aktualisiert wird. Aktuelle Angebote finden Sie hier.

Weiterbildungsprüfungen
Die Weiterbildungsprüfungen finden weiterhin unter Einhaltung eines Hygieneschutzkonzeptes statt, das regelmäßig anhand der Hamburger Eindämmungsverordnung aktualisiert wird.

Impfung

Corona-Schutzimpfungen in Hamburg
Derzeit werden Corona-Schutzimpfungen gemäß der Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 dem Personenkreis mit höchster Priorität (gemäß § 2 der Coronavirus-Impfverordnung) angeboten. Innerhalb dieser Priorisierung werden Impfungen für Bewohner/innen und Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen ermöglicht. Zeitnah werden parallel weitere Einrichtungen, Tätigkeitsbereiche und Berufsgruppen gezielt angesprochen. Hamburgerinnen und Hamburger, die aufgrund ihres Alters impfberechtigt sind, werden schriftlich informiert.
Alle aktuellen Informationen zum Thema unter www.hamburg.de/corona-impfung.

Patientenservice 116117
Informationen zur Durchführung der Impfung finden Sie auch auf der Seite www.116117.de/corona-impfung.

Informationen zu Corona-Impfstoffen
Informationen zu den Corona-Impfstoffen finden Sie hier: www.gesundheitsinformation.de

RKI-Informationen zu Impfungen

Corona-Testungen

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Thema

Meldepflicht für PoC-Antigen-Schnelltests
Die Sozialbehörde Hamburg weist auf die Meldepflicht für PoC-Antigen-Schnelltests mit positivem Testergebnis hin. Bei jedem positiven Antigentest ist eine Bestätigung mit Hilfe einer PCR durchzuführen.

Schnelltests für Heimbesuche
Gemäß der Hamburgischen Corona-Eindämmungsverordnung müssen sich Besucherinnen und Besucher unmittelbar vor dem Besuch einer Einrichtung einem PoC-Antigen-Test ("Schnelltest") unterziehen. Besucherinnen und Besucher von Einrichtungen, in denen noch keine oder nur unzureichende Testkapazitäten vorhanden sind, können sich an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet bis zum 15. Januar 2021 kostenfrei testen lassen. Voraussetzung ist eine Besucher-Bescheinigung vom Alten- oder Pflegeheim, das man besuchen möchte. Weitere Informationen sowie die Liste aller Standorte finden Sie unter: www.hamburg.de/besucher-schnelltest/.

Meldung (nach) Einreise aus einem Risikogebiet
Personen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor ihrer Einreise nach Hamburg in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen sich in Quarantäne begeben und umgehend das für sie zuständige Gesundheitsamt informieren. Für sie ist ein Corona-Test verpflichtend. Die Meldung kann über das digitale Meldeformular "Meldung (nach) Einreise aus einem Risikogebiet" erfolgen. 

KVH: Übersicht zu Corona-Testungen
Eine Übersicht zu Corona-Testungen finden Sie auf der KVH-Webseite.

Test-VO
Die "Verordnung zum Anspruch auf Testung in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronavirus-Testverordnung – TestV)" ist am 30.11.2020 in Kraft getreten. Alle Informationen finden Sie dazu auf der Webseite des Bundesministeriums für Gesundheit sowie auf den Seiten der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV).

Ärztlich verordnete Leistungen

GB-A: Bundeseinheitliche Sonderregelungen bei ärztlich verordneten Leistungen aktiviert
Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 30. Oktober 2020 weitere zeitlich befristete bundeseinheitliche Sonderregelungen bei ärztlich verordneten Leistungen aktiviert.

Abrechnungsempfehlungen der BÄK, BPtK und des PKV-Verbandes

Neue Abrechnungsempfehlungen der BÄK, BPtK und des PKV-Verbandes